KUNDENCENTRUM

Tel: 0335 5533-300

STÖRUNGSFALL

bei Strom / Erdgas / Fernwärme
Tel: 0335 5533-600

KUNDENCENTRUM

Karl-Marx-Straße 195
15230 Frankfurt (Oder)

Tel: 0335 5533-300
E-Mail: service@stadtwerke-ffo.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do: 9 – 18 Uhr
Mi, Fr: 9 – 14 Uhr

Bitte beachten Sie, dass das Kundencentrum der Stadtwerke in den Lenné Passagen ab Mittwoch, dem 16.12.2020 bis auf Weiteres geschlossen wird.


Datenschutz

Sie nutzen einen veralteten Browser.
Wir empfehlen Ihnen, einen modernen Browser zu nutzen (z. B. Chrome, Firefox, Microsoft Edge oder Safari), um diese Seite richtig anzuzeigen.

Informationen zum Datenschutz für Kunden der Stadtwerke Frankfurt (Oder)

gemäß der Datenschutzgrundverordnung gültig ab 25. Mai 2018

Allgemeines

Wir, die 

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH
Karl-Marx Str. 195
15230 Frankfurt (Oder) 

(nachfolgend „wir“ genannt) nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten und die damit verbundene Privatsphäre nach Treu und Glauben sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den jeweils gültigen gesetzlichen Datenschutzanforderungen zu den nachfolgend aufgeführten Zwecken. Nachstehend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserem Vertragsverhältnis. Neben Vertragsdaten einschließlich Ihrer Kontakt- und Abrechnungsdaten sind auch Daten zwecks Kommunikation hiervon betroffen (personenbezogene Daten).

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer Torsten Röglin
Karl-Marx-Straße 195
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335 55 33-0 
Fax: 0335 55 33-113
E-Mail: kontakt@stadtwerke-ffo.de

Zweck der Datenverarbeitung

Um das bestehende Vertragsverhältnis zu erfüllen, Angebote zu erstellen und Ihnen Vertragsunterlagen zu senden, verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten  gemäß Art. 6 Abs. 1(b) DSGVO, als auch von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter, sofern Sie  uns diese bei Abschluss des Vertrages oder im Laufe der Vertragsbeziehung mitgeteilt haben. Weiter erheben wir oder von uns beauftragte Dritte im Laufe des Vertragsverhältnisses weitere Daten, wie z.B. Ihre Verbrauchsdaten, zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses.
Darüber hinaus verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten zu Informations- und Werbezwecken. Im Fall einer werblichen Ansprache kontaktieren wir Sie vorbehaltlich des Postversandes nur über die Kommunikationskanäle, in die Sie eingewilligt haben. Hierfür verwenden wir Ihre Daten für die folgende Zwecke:

Qualitätssicherung:

Um unsere Leistungen, unsere Produkte und unseren Service für Sie kontinuierlich zu verbessern, führen wir Befragungen zu Ihrer Zufriedenheit, Ihrer Weiterempfehlungsbereitschaft sowie Erfahrungen aus Ihrem Vertragsverhältnis durch. Neue Angebote: Endet der bestehenden Vertrag mit uns, werden wir Sie kontaktieren, um Ihnen ein neues Angebot zu unterbreiten.
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z. B. Behördenanfragen. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen und Art. 6 Abs. 1(c) DSGVO.

Bonitätsprüfung

Wir können zur Bonitätsprüfung Auskünfte von Auskunfteien einholen Dazu holen wir vor Abschluss des Vertrags Auskünfte über bonitätsrelevante Merkmale von Auskunfteien ein. Bei den Auskunfteien handelt es sich derzeit um folgendes Unternehmen: SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden. Bei den Auskünften über bonitätsrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale (Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten von Ihnen (z. B. Nichtzahlung von Forderungen in den in § 31 Abs. 2 BDSG neue Fassung bezeichneten Fällen) sowie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sog. Scoring) handeln. Nähere Information zur Tätigkeit der Schufa können Sie online unter www.schufa.de/datenschutz einsehen. Information zum Scoring erhalten Sie unter www.meineschufa.de/score.

Speicherdauer

Wir speichern Ihre Daten für den Zeitraum des bestehenden Vertrages und löschen sie nach Wegfall des Zwecks. Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, sind wir verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich vornehmlich aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (insbesondere §§ 147 AO und 257 HGB), löschen wir diese Daten wieder.

Cookies

In einigen Bereichen der Web-Site setzt die Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH sogenannte Cookies ein, um Ihnen unsere Leistung individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Webserver an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer des Besuches zu identifizieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent.

Datenübermittlungen in Drittstaaten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt, sofern keine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Ihre Rechte

Auskunft, Berichtigung, Löschung etc.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob und welche personenbezogenen Daten von Ihnen bei uns gespeichert sind und an wen wir diese ggf. weitergegeben haben. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können Sie folgende weitere Rechte geltend machen: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung für bestimmte Zwecke) sowie Datenübertragung.

Widerspruchsrecht gegen Direktwerbung, etc.

Sofern wir eine Verarbeitung von Daten auf Grundlage der sog. Interessenabwägung vornehmen, haben Sie jederzeit das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Insbesondere haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken einzulegen.

Widerrufsrecht

Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit uns gegenüber widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt von einem Widerruf unberührt.

Fragen oder Beschwerden

Datenschutzbeauftragter ist:
Rechtsanwalt Markus Selent
datenschutz@stadtwerke-ffo.de

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Dabei haben Sie die Wahl, auf die Aufsichtsbehörde zuzugehen, die für Sie örtlich zuständig ist oder auf die Aufsichtsbehörde, die für uns zuständig ist. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203 356-0
Telefax: 033203 356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de
www.LDA.Brandenburg.de

Wir, die
Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH,
Karl-Marx Str. 195,
15230 Frankfurt (Oder),
(nachfolgend „wir“ genannt) informieren Sie nachstehend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Begründung, Durchführung und Beendigung unserer Kundenverträge, insbesondere Energielieferverträge und die hiermit verbundenen Rechte. Unsere Datenschutzhinweise finden Sie auch unter www.stadtwerke-ffo.de/datenschutzerklaerung.

Definition von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten im Sinne dieser Datenschutzinformation (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sind sämtliche Informationen, die einen Bezug zu Ihrer Person aufweisen. Dies sind insbesondere Ihre Vertragsdaten einschließlich Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Abrechnungsdaten sowie die Daten zur Kommunikation mit Ihnen („personenbezogene Daten“).

Inhalt, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

1. Nutzung Ihrer Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung eines Vertragsverhältnisses (Art. 5 Abs. 1(c), Artikel 6 Abs. 1 (b) DSGVO)

Um das bestehende Vertragsverhältnis zu erfüllen, Angebote zu erstellen und Ihnen Vertragsunterlagen zu senden, verarbeiten wir, als auch von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die folgenden Daten von Ihnen, sofern Sie uns diese bei Abschluss des Vertrages oder im Laufe der Vertragsbeziehung mitgeteilt haben: Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um

  • Name
  • Firma, Registergericht, Registernummer
  • Anschrift
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Bankdaten (IBAN, Bank, Kontoinhaber) und Zahlungsinformation (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr)
  • Angaben zu Verbrauchs- und Messstellen (Zählernummer mit Zählerstand, Vertragskonto, Verbrauch, Anschrift, Marktlokations- und Messlokations-ID), Angaben zum/vom Vorlieferanten (bei Energielieferverträgen)
  • Angaben zum Liefer- und Vertragsbeginn
  • Weiter erheben wir oder von uns beauftragte Dritte im Laufe des Vertragsverhältnisses weitere Daten, wie z.B. Ihre Verbrauchsdaten, zum Zweck der Durchführung des Vertragsverhältnisses (bei Energielieferverträgen).

2. Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO)

Werbliche Ansprache per Post

Zielsetzung ist es, die Kundenbeziehungen mit Ihnen zu begründen, zu erhalten, zu bewerten und Ihnen relevante und optimierte Produkte und Dienstleistungen aus unserem Hause anzubieten. Daran haben wir ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 (f) DSGVO.

Wir verwenden Ihre Daten ohne eine von Ihnen gesondert erklärte, ausdrückliche Einwilligung nur für nachfolgende Zwecke:

  • für unsere eigenen geschäftlichen Interessen,

zur Beratung und Betreuung von Ihnen als unserem Kunden zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Produkte, Dienstleistungen und für Werbung per Post.

Bestimmungen zu Bonitätsauskünften

Die Stadtwerke können zur Bonitätsprüfung Auskünfte von Auskunfteien einholen. Dazu holen wir vor Abschluss des Vertrags Auskünfte über bonitätsrelevante Merkmale von Auskunfteien ein. Bei den Auskunfteien handelt es sich derzeit um folgendes Unternehmen:

Creditreform Berlin Brandenburg Wolfram GmbH & Co. KG
GSt. Frankfurt (Oder)
Sophienstr. 26
15230 Frankfurt (Oder)

Bei den Auskünften über bonitätsrelevante Merkmale kann es sich um harte Negativmerkmale (Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, Haftanordnung), weiche Negativmerkmale über ein nicht vertragsgemäßes Verhalten von Ihnen (z. B. Nichtzahlung von Forderungen in den in § 31 Abs. 2 BDSG bezeichneten Fällen) sowie um Wahrscheinlichkeitswerte zur Beurteilung des Kreditrisikos (sog. Scoring) handeln.

Datenverarbeitung zur Rechtsverfolgung

Wir verarbeiten Ihre personenbeziehbaren Daten zur Verfolgung und Abwehr von Rechtsansprüchen und zur Vorbereitung dieser. Hierzu verarbeiten wir unter anderem auch Ihr Geburtsdatum, welches Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

3. Datennutzung aufgrund Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 (a) DSGVO

 Werbliche Ansprache per E-Mail und Telefon

Im Fall einer werblichen Ansprache kontaktieren wir Sie vorbehaltlich des Postversandes nur über die Kommunikationskanäle, in die Sie eingewilligt haben. Hierfür verwenden wir Ihre Daten für die folgenden Zwecke:

Qualitätssicherung:

Um unsere Leistungen, unsere Produkte und unseren Service für Sie kontinuierlich zu verbessern, führen wir Befragungen zu Ihrer Zufriedenheit durch.

Neue Angebote:

Soweit Sie uns eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, würden wir Sie zukünftig gern, auch über unsere Vertragsbeziehung hinaus, telefonisch und/oder per E-Mail über eigene Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Strom- und/oder Gasversorgung informieren.

Lastschrifteinzug

Soweit Sie uns ein entsprechendes SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, nutzen wir Ihre Bankverbindungsdaten. Über dieses Lastschriftmandat ziehen wir offene Beträge entsprechend der vertraglich getroffenen Vereinbarungen ein.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung Ihres Namens, Anschrift, Firmendaten, E-Mail-Kontakt, Verbrauchs- und Zählerdaten (bei Energielieferverträgen) sowie präferierte Zahlungsart ist verpflichtend. Stellen Sie uns diese Angaben nicht zur Verfügung, kommt ein Vertragsverhältnis nicht zustande. Alle übrigen Datenangaben sind freiwillig.

Speicherdauer

Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbeziehbaren Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung speichern wir Ihre Daten für den Zeitraum des bestehenden Vertrages und löschen sie nach Wegfall des Zwecks und der Einhaltung der Verjährungsvorschriften.

Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbeziehbaren Daten im Rahmen unserer berechtigten Interessen verarbeiten wir Ihre Daten so lange unsere Interessen bestehen und Ihre entgegenstehenden Interessen nicht überwiegen oder ein wirksamer Widerspruch gegen die Verarbeitung vorliegt.

Verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund einer Einwilligung, erfolgt die Verarbeitung innerhalb der Gültigkeit dieser Einwilligung. Endet die Gültigkeit oder widerrufen Sie Ihre Einwilligung, werden die Daten gelöscht, sofern keine weitere Rechtsgrundlage für die Speicherung vorliegt.

Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen sind wir verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich vornehmlich aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (insbesondere §§ 147 AO und 257 HGB), löschen wir diese Daten wieder.

Datenübermittlungen in Drittstaaten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt, sofern keine gesetzliche Verpflichtung besteht oder Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

Empfänger und Kategorien von Empfängern

Sofern gesetzlich begründet oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung geben wir personenbezogene Daten an Unternehmen in unserem Konzern oder an externe Datenempfänger weiter:

  • Konzernunternehmen zur Durchführung Ihres Vertrages und für das lfd. Berichtswesen,
  • Vertriebspartner und Dienstleister zur gezielten Ansprache zum Abschluss, für die Durchführung und unmittelbar nach Beendigung des Vertrages sowie zur Provisionsabwicklung,
  • Auskunfteien und Scoring-Anbieter für Bonitätsauskünfte, Einmeldungen und zur Beurteilung des Kreditrisikos,
  • Netzbetreiber, Messstellenbetreiber und –dienstleister für Belieferung und Abrechnung im Rahmen von Energielieferverträgen. Dies gilt auch für wirtschaftliche sensible Informationen im Sinne von § 6 EnWG,
  • Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen für Abrechnungen sowie Abwicklungen von Zahlungen,
  • IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur,
  • öffentliche Institute in besonderen/begründeten Fällen (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden),
  • Inkasso-Dienstleister und Rechtsanwälte, um bestehende Forderungen einzuziehen und Ansprüche gerichtlich durchzusetzen. Kommt es im Inkassofall zur Übermittlung personenbezogener Daten (Kunden-Kontaktdaten, Zahlungs-, Verbrauchstellendaten und Daten zur Forderung) an einen Inkasso-Dienstleister, setzen wir Sie vorher über die beabsichtigte Übermittlung in Kenntnis.

Datenquelle

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten haben. Soweit es für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Internet, Handels- und Vereinsregister) zulässigerweise gewinnen oder die uns von anderen Unternehmen innerhalb unseres Konzerns oder von sonstigen Dritten (einer Auskunftei, Adressdienstleiter oder Wohnungsunternehmen) berechtigt übermittelt werden.

Ihre Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art.15 DSGVO), Berichtigung (Art.16 DSGVO), Löschung (Art.17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art.20 DSGVO) sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art.21 DSGVO). Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie diese Rechte ausüben möchten.

Sie können Ihre Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hiervon wird die Rechtmäßigkeit der bis zu Ihrem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen bestehende datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt, können Sie sich unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Die Beschwerde können Sie insbesondere an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltes, Ihres Arbeitsplatzes oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes richten.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht

Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: (033203) 356-0

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

vertreten durch den Geschäftsführer Torsten Röglin
Karl-Marx-Straße 195
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: (0335) 55 33-0
Fax: (0335) 55 33-113
E-Mail: kontakt@stadtwerke-ffo.de

Datenschutzbeauftragter ist:

Rechtsanwalt Markus Selent
datenschutz@stadtwerke-ffo.de

Wir, die

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH,
Karl-Marx Str. 195,
15230 Frankfurt (Oder),

(nachfolgend „wir“ genannt) informieren Sie nachstehend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Durchsetzung unserer Forderungen aus unseren Energielieferverträgen und die hiermit verbundenen Rechte. Unsere Datenschutzhinweise finden Sie auch unter www.stadtwerke-ffo.de/datenschutzerklaerung.

Definition von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten im Sinne dieser Datenschutzinformation (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sind sämtliche Informationen, die einen Bezug zu Ihrer Person aufweisen. Dies sind insbesondere Ihre Vertragsdaten einschließlich Ihrer Kontaktdaten, Ihrer Abrechnungsdaten sowie die Daten zur Kommunikation mit Ihnen („personenbezogene Daten“).

Inhalt, Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Nutzung Ihrer Daten zur Begründung, Durchführung und Beendigung einer Ratenzahlungsvereinbarung  (Art. 5 Abs. 1(c), Artikel 6 Abs. 1 (b) DSGVO)

Um das bestehende Ratenzahlungsverhältnis zu begründen, durchzuführen oder zu beenden verarbeiten wir, als auch von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die folgenden Daten von Ihnen. Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um

  • Name
  • Firma, Registergericht, Registernummer
  • Anschrift
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Bankdaten (IBAN, Bank, Kontoinhaber) und Zahlungsinformation (Umsatzdaten im Zahlungsverkehr)
  • Angaben zu Verbrauchs-/Messstellen (Zählernummer mit Zählerstand, Vertragskonto, Verbrauch, Anschrift, Marktlokations- und Messlokations-ID)
  • Angaben zum Liefer-/ Vertragsbeginn

Datenverarbeitung zur Rechtsverfolgung ( Art 6 abs. 1 (f) DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbeziehbaren Daten zur Verfolgung und Abwehr von Rechtsansprüchen und zur Vorbereitung dieser. Hierzu verarbeiten wir ebenfalls obige Daten, welche Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Soweit Sie uns ein entsprechendes SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, nutzen wir darüber hinaus Ihre Bankverbindungsdaten. Über dieses Lastschriftmandat ziehen wir offene Beträge entsprechend der vertraglich getroffenen Vereinbarungen ein.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung obiger Daten  ist verpflichtend. Stellen Sie uns  diese Angaben nicht zur Verfügung, kommt ein Ratenzahlungsverhältnis nicht zustande.

Speicherdauer

Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbeziehbaren Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung speichern wir Ihre Daten für den Zeitraum des bestehenden Vertrages und löschen sie nach Wegfall des Zwecks und der Einhaltung der Verjährungsvorschriften.

Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbeziehbaren Daten im Rahmen unserer berechtigten Interessen verarbeiten wir Ihre Daten, so lange unsere Interessen bestehen und Ihre entgegenstehenden Interessen nicht überwiegen, oder ein wirksamer Widerspruch gegen die Verarbeitung vorliegt.

Verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund einer Einwilligung erfolgt die Verarbeitung innerhalb der Gültigkeit dieser Einwilligung. Endet die Gültigkeit oder widerrufen Sie Ihre Einwilligung werden die Daten gelöscht, sofern keine weitere Rechtsgrundlage für die Speicherung vorliegt.

Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, sind wir verpflichtet, die Daten bis zum Ablauf dieser Fristen zu speichern. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die sich vornehmlich aus dem Handels- und Steuerrecht ergeben (insbesondere §§ 147 AO und 257 HGB), löschen wir diese Daten wieder.

Datenübermittlungen in Drittstaaten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt, sofern keine gesetzliche Verpflichtung besteht oder Sie in die Übermittlung eingewilligt haben.

Empfänger und Kategorien von Empfängern

Sofern gesetzlich begründet oder im Rahmen einer Auftragsverarbeitung geben wir personenbezogene Daten an Unternehmen in unserem Konzern oder an externe Datenempfänger weiter:

  • Konzernunternehmen zur Durchführung Ihres Vertrages und für das lfd. Berichtswesen
  • Vertriebspartner und Dienstleister zur gezielten Ansprache zum Abschluss und für die Durchführung des Vertrages
  • Auskunfteien und Scoring-Anbieter für Bonitätsauskünfte, Einmeldungen und zur Beurteilung des Kreditrisikos
  • Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen für Abrechnungen sowie Abwicklungen von Zahlungen
  • IT-Dienstleister zur Aufrechterhaltung unserer IT-Infrastruktur
  • Öffentliche Institute in besonderen/begründeten Fällen (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Aufsichtsbehörden)
  • Inkasso-Dienstleister und Rechtsanwälte, um bestehende Forderungen einzuziehen und Ansprüche gerichtlich durchzusetzen. Kommt es im Inkassofall zur Übermittlung personenbezogener Daten (Kunden-Kontaktdaten, Zahlungs-, Verbrauchstellendaten und Daten zur Forderung) an einen Inkasso-Dienstleister, setzen wir Sie vorher über die beabsichtigte Übermittlung in Kenntnis.

Datenquelle

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten haben. Soweit es für die Durchführung des Ratenzahlungsvertrages  erforderlich ist, verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Internet, Schuldnerverzeichnisse, Insolvenzbekanntmachungen) zulässigerweise gewinnen oder die uns von anderen Unternehmen innerhalb unseres Konzerns oder von sonstigen Dritten (einer Auskunftei oder Adressdienstleiter) berechtigt übermittelt werden.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Zum Abschluss und zur Erfüllung der Ratenzahlungsvereinbarung findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

Ihre Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art.15 DSGVO), Berichtigung (Art.16 DSGVO), Löschung (Art.17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art.20 DSGVO) sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art.21 DSGVO). Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie diese Rechte ausüben möchten.

Sie können eine erteilte Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hiervon wird die Rechtmäßigkeit der bis zu Ihrem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung nicht berührt.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen bestehende datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt, können Sie sich unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Die Beschwerde können Sie insbesondere an eine Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltes, Ihres Arbeitsplatzes oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes richten.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht

Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Telefon: 033203/356-0

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

vertreten durch den Geschäftsführer Torsten Röglin
Karl-Marx-Straße 195
15230 Frankfurt (Oder)
Telefon: (0335) 55 33-0
Fax: (0335) 55 33-113
E-Mail: kontakt@stadtwerke-ffo.de

Datenschutzbeauftragter ist:

Rechtsanwalt Markus Selent

datenschutz@stadtwerke-ffo.de

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für eine Tätigkeit in unserem Unternehmensverbund interessieren bzw. dass Sie sich auf unsere Stellenausschreibung beworben haben. Wir möchten Sie daher informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten innerhalb des Bewerbungsverfahrens verarbeiten und Sie über die bestehenden Rechte aufklären.

Datenerhebung und Datenquellen

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir alle von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogene Daten. Dies beinhaltet sämtliche Bestandteile Ihrer Bewerbungsunterlagen wie Kontaktdaten, Lebenslauf, Anschreiben, Qualifikationen, insbesondere frühere Berufserfahrung, Ausbildung, Zeugnisse, Lichtbild. Hierunter fallen auch Ihre Angaben zum Gehaltswunsch, der Art der gewünschten Beschäftigung und des frühestmöglichen Eintrittsdatums. Gleichfalls verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, welche Sie uns im Rahmen der weiteren Bewerbungskorrespondenz übermitteln sowie weitere Aufzeichnungen, welche wir im Rahmen der Bewerbergespräche fertigen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Angaben nicht verpflichtend sind (Art. 13 Abs. 2 lit. e DSGVO). Die Bereitstellung der Daten ist jedoch für die Bearbeitung des Bewerbungsprozesses und für einen späteren Vertragsschluss mit uns erforderlich.

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zur Durchführung unseres Auswahlverfahrens und zur Besetzung von offenen Mitarbeiterstellen innerhalb unseres Unternehmensverbunds. Die Rechtsgrundlage ergibt sich aus Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG. Wird ein Bewerber nach erfolgreich durchlaufenem Bewerbungsverfahren eingestellt, dürfen seine Bewerbungsunterlagen weiterhin gemäß § 26 Abs. 1 BDSG verarbeitet werden.

Für den Fall, dass wir Ihre Bewerbung auch bei anderen oder zukünftigen Stellenausschreibungen im Unternehmensverbund berücksichtigen dürfen, bitten wir um einen entsprechenden Vermerk auf bzw. in Ihrer Bewerbung. 

Wir empfehlen für die Einwilligung die folgende Formulierung, welche Sie auch auf einem gesonderten Blatt formulieren können:

Ich bin damit einverstanden, dass die Daten, welche im Rahmen dieses Bewerbungsverfahrens von mir eingereicht wurden, auch darüber hinaus gespeichert werden, um mich bei weiteren  Vergabeentscheidungen zu berücksichtigen oder zu einem neuen Auswahlverfahren einzuladen bzw. hierüber zu informieren.

Sie erteilen uns damit die Einwilligung, Ihre Daten über den Bewerbungsprozess hinaus zu verarbeiten.

Im Fall der Einwilligung erfolgt die Verarbeitung gemäß § 26 BDSG i.V.m. Art. 7 DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Ferner können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies die Geltendmachung rechtlicher Ansprüche aus dem Bewerbungsverfahren heraus betrifft. Die Rechtsgrundlage ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung ergibt sich hier insbesondere aus den Beweispflichten innerhalb eines möglichen Verfahrens.

Datenempfänger

Zugriff auf die Bewerbungsdaten hat grundsätzlich nur das Personalmanagement der Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH sowie die jeweilige unternehmenszugehörige Geschäftsführung als Entscheidungsträger. Entsprechende Fachvorgesetzte bekommen Einblick, wenn es sich um eine fachspezifische Stelle handelt. Auch Betriebsräte und ggf. die Schwerbehindertenvertretungen können die Bewerbungsunterlagen auf Nachfrage einsehen. Alle Betroffenen sind zur Vertraulichkeit verpflichtet und dürfen die Daten nicht weiter tragen. Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt.

Dauer der Verarbeitung

Grundsätzlich speichern wir Ihre persönlichen Daten für die Dauer des Auswahlverfahrens unter Berücksichtigung der nachgenannten Frist, es sei denn, Sie haben uns eine Erlaubnis zur längeren Aufbewahrung gegeben. Personenbeziehbare Daten werden nach Beendigung des Auswahlverfahrens, spätestens jedoch 6 Monate nach Verfahrensabschluss, regelmäßig gelöscht. Haben Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten innerhalb anderer oder zukünftiger Stellenausschreibungen bzw. Besetzungen im Unternehmensverbund erteilt, werden diese personenbezogenen Daten nur bis zum Ende des Jahres verarbeitet, welches auf das Jahr folgt, in welchem der Bewerbungsprozess endete oder Sie Ihre Initiativbewerbung bei uns eingereicht haben.

Rechte bzgl. der Datenverarbeitung

Wir informieren Sie über das Bestehen eines Rechts auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO seitens des Verantwortlichen über die zu Ihrer Person vorhandenen Daten sowie über die Rechte auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO oder Löschung gemäß Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO oder eines Widerspruchsrechts gemäß Art. 21 DSGVO gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO.

Sollten Sie ferner Fragen oder Beschwerden zur Erhebung, Verarbeitung, Nutzung, Löschung oder Widerruf erteilter Einwilligungen haben, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 7 und 8 benannten Einrichtungen.

Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Haben Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt, können Sie diese jederzeit gegenüber der Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Karl-Marx-Str. 195, 15230 Frankfurt (Oder), per Fax: 0335 5533-138, per Mail: bewerbung@fdh-ffo.de widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erst, nachdem Sie ihn ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die
Verarbeitung fortführen.

Verantwortlichkeit

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH
Karl-Marx-Str. 195
15230 Frankfurt (Oder)
E-Mail: bewerbung@stadtwerke-ffo.de

Datenschutzbeauftragter ist:
Rechtsanwalt Markus Selent
datenschutz@stadtwerke-ffo.de

BESCHWERDE

Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Dabei haben Sie die Wahl, auf die Aufsichtsbehörde zuzugehen, die für Sie örtlich zuständig ist oder auf die Aufsichtsbehörde, die für uns zuständig ist. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht
Stahnsdorfer Damm 77
14532 Kleinmachnow
Tel.: 033203 356-0
Fax: 033203 356-49
E-Mail: Poststelle@LDA.Brandenburg.de
www.LDA.Brandeburg.de 

Cookie-Einstellungen
© 2021

Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Kundencentrum bleibt geschlossen

Zum Schutz unserer Kunden und der Stadtwerke-Mitarbeiter, bleibt das Kundencentrum der Stadtwerke in den Lenné Passagen bis auf Weiteres geschlossen.

Natürlich können Sie auch weiterhin gern die kontaktlosen Kommunikationswege nutzen:

Telefon: 0335 / 55 33-300 (Donnerstag den 01.04.2021 bis 16:00)
E-Mail: service@stadtwerke-ffo.de